Weltkarte
Ritual mit einer Weltkarte

Ritual mit einer Weltkarte

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Wenn Hochzeitspaare viel und gerne reisen oder schon ganz oft umgezogen sind, ist ein Ritual mit einer Weltkarte oder einem Globus sehr schön.

Denn hier kann das Brautpaar zeigen, wo es auf der Welt schon einzeln und/oder zusammen war und wo es vielleicht noch hin möchte.

Man kann die Weltkarte aber auch dazu nutzen, um zu zeigen, woher die Gäste kommen und auf welchen Stationen des Lebens man sie kennenlernen durfte.

Es gibt also unendlich viele Möglichkeiten, eine Weltkarte oder einen Globus als Trau-Ritual in eine Freie Trauung einzubinden.

Für dieses Ritual braucht Ihr also:

  • Eine Weltkarte oder einen Globus
  • Ein paar Stecknadeln (evtl. mit kleinen Flaggen), Schnur und/oder wasserfeste Stifte
  • Einen Tisch oder eine Staffelei zum Aufstellen

Und so geht’s:

Welche Stationen haben wir schon gemeinsam erlebt?

Um zu zeigen, welche Orte Ihr auf der Welt schon zusammen besucht habt (entweder beruflich oder privat), könnt Ihr auf der Karte kleine Stecknadeln setzen. Auf einem Globus könnt Ihr die Länder bzw. Orte mit einem Stift markieren oder ein kleines Papierkreuz o.ä. darauf kleben.

Seid Ihr „nur“ innerhalb Deutschlands herumgekommen oder oft umgezogen, eignet sich natürlich eher eine Deutschlandkarte.

Wenn Ihr zeigen möchtet, wo Eure Wege angefangen haben und ab wann Ihr Euren Weg gemeinsam gegangen seid, könnt Ihr Eure einzelnen Stationen in zwei unterschiedlichen Farben kennzeichnen und die gemeinsamen Stationen dann in einer Farbe. Ihr könnt die Stecknadeln auch mit einem Faden verbinden, um den WEG noch besser zu symbolisieren.

Dazu verbindet Ihr Eure „einzelnen Stationen“ zuerst mit einem jeweils unterschiedlich farbigen Faden und ab dem Zeitpunkt, an dem Ihr Euren Weg zusammen gegangen seid, kommen die beiden Fäden zusammen und laufen gemeinsam von Stecknadel zu Stecknadel.

Wo möchten wir noch hin?

Als Ergänzung könntet Ihr auf der Karte oder dem Globus noch markieren, welche Orte bzw. Länder Ihr unbedingt noch einmal in Eurem Leben besuchen wollt.

Woher kommen unsere Gäste?

Wenn Ihr viele Gäste von Weither habt, können auch die ihren Wohnort auf der Karte oder dem Globus markieren und Ihr könnt zu jedem Pin, Kreuz, Stecknadel etc. sagen, für wen der Ort steht.

Ihr seht also, dass man dieses Ritual unendlich vielseitig einsetzen kann und es eine schöne Möglichkeit bietet, um zu zeigen, dass Ihr zwei Weltenbummler seid.

So eine Weltkarte eignet sich natürlich auch hervorragend als Hochzeitsgeschenk oder Motto für die Deko Eurer Hochzeit. Lasst Eurer Fantasie einfach freien Lauf!

Für das Ritual mit der Weltkarte oder dem Globus braucht Ihr:

Weltkarte für Hochzeitsritual: Weltkarte als Hochzeitsgeschenk Stecknadeln mit Flaggen Stecknadeln in unterschiedlichen Farben Holz-Staffelei in weiß Globus aus Kork

 

Hinterlasse einen Kommentar

Über mich

Susi Gamber, freie Traurednerin

Hallo! Schön, dass du da bist.
Ich bin Susanne Gamber und mit Herz und Seele freie Traurednerin. Mehr über mich als freie Traurednerin erfährst du unter freie-traurednerin.de

Mehr über mich


Folge mir